#SUPERFOOD OLIVENÖL – aber warum?

Olivenöl gehört wie Salz und Pfeffer in jede Küche, ist aus der mediterranen Küche nicht mehr wegzudenken und hat sich bei uns in den letzten Jahren zum Superfood schlechthin entwickelt. Was die Italiener schon immer wussten, kommt langsam auch bei uns an: täglich ein Gläschen kalt gepresstes Olivenöl kann Erkrankungen vorbeugen, die Lebenserwartung steigern und sorgt für ausreichend Vitalität bis ins hohe Alter. Aber warum denn eigentlich?

Superfood Olivenöl
Superfood Olivenöl

Olivenöl schützt unsere Zellen dank Antioxidantien

Olivenöl, ist ein pflanzliches Öl, dass aus dem Fruchtfleisch der Oliven gepresst wird. Es besteht aus Ölsäuren wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Vitamin E und K. Das Öl liefert wichtige aromatische Verbindungen, die Polyphenole genannt werden. Besonders polyphenolreiche Olivenöl sind lange haltbar, sie schützen das Öl vor Oxidation durch Sauerstoff oder anders ausgedrückt, sie verhindern das «Ranzigwerden» des Öls. In sehr ähnlicher Weise wirken diese Olivenöl-Polyphenole als Antioxidantien in unserem Körper. Sie schützen unseren Körper vor freien Radikalen, die unsere Zellen angreifen. Einfacher lassen sich Oxidation und die Wirkung von Antioxidantien am folgenden Beispiel erklären: Eine Oxidation lässt bei angeschnittenen Äpfeln gut beobachten, sie verfärben sich braun. Nun beträufelst du die Apfelschnitze mit Zitronensaft. Das im Zitronensaft enthaltene antioxidativ wirksame Vitamin C verhindert dies und die Apfelschnitze behalten ihre natürliche Farbe.


Olivenöl wirkt entzündungshemmend

Olivenöl-Polyphenole haben nicht nur antioxidative Eigenschaften, sie wirken auch entzündungshemmend. Es ist wie Ibuprofen – einfach natürlich. Olivenöl hemmt die Aktivität von Enzymen, die Entzündungen im Körper verursachen und hilft bei Rheuma, Arthritis, Zerrungen oder andere Muskelbeschwerden oder Entzündungen. Eine Olivenöl-Massage der betroffenen Stelle kann wahre Wunder bewirken.


Olivenöl schützt vor Herzerkrankungen

Die einfach ungesättigten Fettsäuren, die im Olivenöl reichlich enthalten sind, sorgen für einen gesunden Cholesterinspiegel und kurbeln den Stoffwechsel an und können gar vor einem Herzinfarkt schützen. Ungesättigte Fettsäuren sind auch in Avocados oder Nüssen reichlich vorhanden, sie gelten als langfristige Energiequellen.


Olivenöl senkt das Krebsrisiko

Es ist nicht hundertprozentig bewiesen, dass die regelmässige Aufnahme von Olivenöl extra vergine über die Nahrung das Krebsrisiko senkt. Die ungesättigten Fettsäuren sollen aber die Aktivitäten eines krebserregenden Gens in den Körperzellen reduzieren. Daher empfehlen auch viele Ärzte, sich mediterran mit reichlich Obst und Gemüse, Nüssen, Schafs- / Ziegenkäse und Fisch zu ernähren.


Olivenöl unterstützt das Verdauungssystem

Olivenöl ist bekannt als natürliches Gleitmittel, dass dabei hilft Verdautes in den Dickdarm zu befördern. Wer an Verdauungsproblemen leidet, kann vor dem Frühstück auf nüchternen Magen zwei Esslöffel Olivenöl zu sich nehmen. Auch kombiniert mit Zitrone, denn diese verbessert gleichzeitig die Leberfunktion. Dazu ein Esslöffel Oliven und einige Zitronenscheiben in ein Glas Wasser geben.


Olivenöl hilft beim Abnehmen

Ja, richtig gelesen: Olivenöl kann beim Abnehmen helfen. Die ungesättigten Fettsäuren und der hohe Anteil an Phenolen, welcher in qualitativ hochwertigem Olivenöl enthalten ist, kurbeln die Fettverbrennung an und machen gut und lange satt.


Olivenöl macht Haut und Haare schön

Dass eine intensive Haarpflege mit Olivenöl hilft, deine Haare zu stärken und ihnen wieder mehr Glanz und Feuchtigkeit zu verleihen, darüber haben wir in unserem Blogbeitrag «So pflegst du deine Haare natürlich gesund» bereits berichtet. Wie du Olivenöl für deine Haut anwenden kannst, darüber berichten wir bald in einem neuen Blogbeitrag. Nur soviel sei verraten: Olivenöl wirkt als wahrer Feuchtigkeitsboost bei trockener Haut. Die verschiedenen Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren, die im Öl enthalten sind, sorgen für eine weiche und geschmeidige Haut.


GUT ZU WISSEN

Nur ein hochwertiges Olivenöl ist ein gutes und gesundes Öl

Du solltest ausschliesslich ein Olivenöl extra vergine – wie unsere Olivenöle sind –verwenden. Denn nur bei einem kaltgepressten Olivenöl bleiben die wertvollen Nährstoffe und Vitamine der Oliven-Frucht auch erhalten und ihre Wirkung entfalten.


Richtige Dosierung ist entscheidend

Aber bitte nicht zu viel Olivenöl einnehmen. Denn Olivenöl enthält neben seinen «Superfood»-Eigenschaften auch viele Kalorien. Achte daher unbedingt auf die Dosierung und dass du nicht zu viele Öle und Fette mit deiner Ernährung zu dir nimmst.